Was ist Badminton?

Badminton ist ein Rückschlagspiel für zwei Spieler im Einzel oder vier Spieler im Doppel. Ziel des Spieles ist es, den Ball so über das Netz in die gegnerische Feldhälfte zu schlagen, dass der Gegner ihn nicht regelgerecht zurückschlagen kann. Das aus dem Freizeitbereich bekannte Federballspiel, mit dem es manchmal verwechselt wird, hat dagegen möglichst lange Ballwechsel zum Ziel.

Badminton ist eine Sportart die auf jedem Leistungsniveau mit viel Spaß und Freude betrieben werden kann.

Badminton ist seit 1992 olympische Disziplin und wird Weltweit Badminton von über 14 Millionen Spielern in mehr als 160 Nationen wettkampfmäßig betrieben.

Gründe Badminton zu Speilen gibt es viele doch,
Man kann es schlecht beschreiben,
Man muss es erleben.


Wer denkt Badminton sei leicht – der muss ein Zuschauer sein.

Verantwortlich für den Inhalt auf dieser Seite ist in erster Linie der Verfasser/die Verfasserin. Obwohl wir uns bemühen, den Inhalt dieses Verfassers/dieser Verfasserin regelmäßig zu überprüfen, können wir nicht garantieren, dass die Meinungen, die auf dieser Seite geäußert sind, unbedingt mit den Meinungen der Langenberger Sportgemeinschaft 1861/1906 e.V übereinstimmen. Bitte melden Sie sich bei uns, falls Sie Bedenken bezüglich des Inhalts auf dieser Seite haben.