Unsere Projekte

Alle Tänzerinnen präsentieren ihre Choreographien immer wieder gerne auf kleineren oder größeren Veranstaltungen.
Fest im Terminplan steht z.B. das Feuerwehrfest in Langenberg.

Am ersten Wochende im Juni treten wir dort schon seit Jahren am Sonntagnachmittag auf der Bühne im Gerätehaus auf.
Bei einem rund ½ -stündigem Programm wechseln die verschiedenen Altersgruppen mit ihren Tänzen einander ab und sorgen für Spaß und gute Laune sowohl bei den Tänzerinnen als auch bei den Zuschauern.

In einem ca. 2-jährigen Turnus findet außerdem ein großes Tanz-Projekt (TaP) statt.
Waren es früher die Aufführungen beim Schul- und Amateur-Theater-Treffen (SATT), werden die Projekte seit einigen Jahren in Eigenregie durchgeführt.

Gemeinsam ist diesen, dass sie stets unter einer bestimmten Thematik stehen, die tänzerisch in Szene gesetzt wird. Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus allen bestehenden Gruppen können daran teilnehmen.

AufForever Dancing“ (2002) und Die Welt in der wir leben (2004), folgte 2006 das Projekt Kaviar & Kartoffelsuppe.
Kaviar & Kartoffelsuppe war Sinnbild für soziale Gegensätze, für arm und reich, für Konsum und Existenznot, welches mit verschiedenen Tanzinterpretationen und wechselnden Kostümen in Bilder umgesetzt wurde.

Blasen an den Füßen, die Socken qualmten, die Schuhe waren durchgetanzt…
Move your FEET and dance feierte 2008 Premiere.
Die Trainerinnen der einzelnen Gruppen hatten (neben ihren Füßen) alle Hände voll zu tun, um 164 Füße zu einem 2-stündigen Tanzfeuerwerk zu koordinieren.

2011 hieß es dann Rhythm & Dance.
Im Stück Rhythm & Dance rückte die Verbindung von Rhythmus und Bewegung in den Vordergrund. Tanzen bedeutet Sichtbarmachen von Musik und Rhythmus.
Es ist wie ein Gedicht: Jede Bewegung ist ein Wort oder ein Buchstabe, ein Bestandteil des Ganzen. Tanzen ist eine Sprache, die über Grenzen geht.
Dabei reicht das Spektrum von der reinen Umsetzung von Rhythmen bis hin zu komplexen Tänzen in den verschiedensten Stilrichtungen.

Die Darbietungen 2002 und 2004 konnten noch im Langenberger Bürgerhaus aufgeführt werden.
Die nächsten Projekte erfolgten in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Nierenhof auf der Bühne ihrer Mehrzweckhalle.

2011 mussten wir in die Sporthalle Nizzatal ausweichen, da durch die Anzahl der angemeldeten Tänzerinnen eine größere Bühne und weitere Umkleidemöglichkeiten notwendig wurden.

Um die Halle in eine Bühne zu verwandeln war großes Engagement gefragt.
Die Planung und Organisation der Veranstaltung, der Aufbau von Licht, Ton und Dekoration kamen zusätzlich zur der Erstellung der Choreographien und deren Umsetzung hinzu.
Alle Trainerinnen, deren Familien, die Tänzerinnen der Leistungsgruppen und deren Freunde waren gefordert.
Der Applaus der gelungenen Veranstaltung war auch ihr Lohn.

2013 folgte Intermezzo – 100 Minuten Tanz pur.
Vom Jazztanz und Latino-Dance über Lyrical- und Modern-Dance bis hin zum Hip Hop war
alles vertreten, für jeden Geschmack war etwas dabei.
Von 6 Jahren bis zum Erwachsenenalter reichte die Spanne der teilnehmenden 83 Tänzerinnen.
Alle Beteiligten feierten gemeinsam mit ca. 350 Zuschauern ein gelungenes Tanz-Projekt.

Cool…cool(er)…„(E)MOTION“

Ganz viel Bewegung…und sooo viel Gefühl! Emotionen begleiten uns tagtäglich in unserem Leben….und sie sind ein Baustein unseres aktuellen Tanz-Projektes. Der andere Baustein findet sich ebenfalls in diesem Wort wieder, denn ohne das „E“ steckt dahinter „MOTION“ also die „Bewegung“, ohne die das Tanzen nicht existent wäre.

„(E)MOTION“ thematisiert das Wechselspiel zwischen Gefühlen und Bewegung. Gefühle haben Bewegungen zur Folge. Bewegungen lösen Gefühle aus.

Fast 500 Zuschauer kamen im November 2015 zur Premiere unseres aktuellen Tanz-Projektes in die Halle des Berufkollegs Niederberg an der Langenberger Strasse in Velbert! 78 Tänzerinnen freuten sich (ganz emotional) über die überwältigende Resonanz des Publikums.

Und es ging noch weiter: Zur Wiedereröffnung des Langenberger Bürgerhauses konnten wir unser (leicht verändertes) Programm im April 2016 auf der großen Bühne des Theatersaales zur vollen Entfaltung bringen! Vor ausverkauftem Haus, mit hervorragender Licht- und Tontechnik durften wir unser Tanz-Projekt „(E)MOTION Part II“ aufführen.

Es war wunderschön!!!!

2018 geht es in die nächste Runde! Wir freuen uns, erneut auf der Bühne des Bürgerhauses Langenberg, unser neues Tanz-Projekt aufführen zu können. Weitere Informationen hierzu gibt es unter der Rubrik „Aktuelle Informationen“ und später dann auch über die örtliche Presse.

 

 

 

1 Gemeinschaft. 20 Sportangebote. Unendlich viele Möglichkeiten.

Bei der LSG ist für jeden etwas dabei.

Copyright © Langenberger Sportgemeinschaft 1861/1906 e.V. 2018. Datenschutz